Veröffentlicht am von in Das Neueste, Mitmachen, Pressemitteilungen.

Gespräch mit Landtagspräsidentin Gödecke

„Das Gespräch mit Frau Landtagspräsidentin Gödecke war offen und ehrlich“, sagt Daniel Düngel, Landtagsvizepräsident und Abgeordneter der Piratenfraktion im Landtag NRW, der heute nach seinem Blogeintrag vom 7. Januar mit der Landtagspräsidentin über die geäußerte Kritik am zurzeit gelebten Parlamentarismus sprach.

„Ich habe die Gelegenheit genutzt, meine Kritikpunkte näher zu erläutern und angeboten, dieses Gespräch im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion fortzusetzen. Hierzu werden wir alle Mitglieder des Landtags NRW, Journalisten und Bürger einladen. Uns liegt es am Herzen, im öffentlichen Dialog den aktuell gelebten Parlamentarismus weiter zu entwickeln, an die modernen Zeiten anzupassen und im Sinne einer starken Bürgerbeteiligung zu optimieren.“

Daniel Düngel kritisiert in seinem erwähnten Blogeintrag intransparente Gremiensitzungen, die vor dem Bürger geheim gehalten werden und somit verhindern, dass der Wähler die Entscheidungsprozesse nachvollziehen kann. Außerdem sind thematische Koalitionen selten möglich – meist entscheiden ein Fraktionszwang und der rot-grüne Koalitionsvertrag, wie die Abgeordneten der traditionellen Parteien im Plenum abstimmen. Selten geht es ihnen um das eigentliche Thema.

9 Kommentare an “Wir laden alle Abgeordneten zur Podiumsdiskussion über #KrankesSystem ein”

    • Stefan Blaszkowski

      Ich würde gerne an der Veranstaltung teilnehmen – Machen wir nun eine Diskussionsveranstaltung im Februar ?

    • Kurt S.

      Wer als Landtags-Vize derart entgleist: „unerträgliche 1.0-Scheiße“, dürfte selbst ziemlich „krank“ im Kopf und im eigenen „System“ sein.

    • Daniel Düngel

      klingt nach einem sehr differenzierten Kommentar. Danke dafür ^^

    • M. Elsaesser

      Entschuldige, aber der Dünkel, gewisse Leute in gewissen Positionen hätten sich doch bitte ein wenig majestätischer auszudrücken, is auch Zeichen für das, was falsch läuft. Wenn Form immer über Inhalt gestellt wird, bleiben bei dieser Art von Pseudo-Professionalität am Ende nur hohle Hochglanzlackaffen. Oberflächlich, ängstlich, agitativ und immer auf den größten Haufen scheißend.

    • complÄxx

      Er hat sich im Ton vergriffen, der komplette restliche Landtag seine Aufgabe als demokratische Vertreter der Bürger nicht erfüllt. was ist schlimmer?

  • Hilmar

    Entgleist? Wenn Kanzleramtsminister ungebremst in den Vorstand der Bahn wechseln können! Dann ist das System krank! Ich finde es sogar vernünftig, dass ein Vizepräsident eines Parlamentes sich zum Parlamentarismus äußert. Das hat Daniel Düngel getan und die Finger in die Wunde gelegt. Solche Beispiele wie Pofalla zeigen nur, dass es nötig ist!

  • Klaus Löfflad

    Hallo Daniel. Tolle Sache! Endlich gibts mal ein bisschen Aufmerksamkeit auf das #krankesystem.

    Und, ehm, für wann wurde eingeladen, wo und kann ich beim Kinderwagen schubsen zuschauen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*